Advertisement

Table of contents

  1. Sari Roman-Lagerspetz
  2. John Philip Christman
  3. Jakub Kloc-Konkołowicz
  4. Steffen Herrmann
  5. Jean-François Kervégan
  6. Heiner Fangerau
  7. Italo Testa
  8. Douglas Moggach
  9. Arto Laitinen
  10. Norbert Waszek
  11. Felix Girke
  12. Stefan Bird-Pollan
  13. Heikki Ikäheimo
  14. Myriam Bienenstock
  15. Christian Bauer
  16. Frederick Neuhouser
  17. Arvi Särkelä
  18. Sari Roman-Lagerspetz
  19. Carla Bagnoli
  20. Myriam Bienenstock
  21. Dominique Bourel
  22. Simon Derpmann
  23. Heikki Ikäheimo
  24. Carl-Göran Heidegren
  25. Arto Laitinen, Onni Hirvonen
  26. Thomas Meyer, Esther Lea Neuhann
  27. Christine Bratu, Kristina Lepold
  28. Jean-Philippe Deranty
  29. Risto Saarinen

About this book

Introduction

Anerkennung ist ein grundlegender Begriff der politischen und der Sozialphilosophie und seit seiner Einführung durch Hegel geeignet, eine systematische Alternative zum individualistischen Paradigma zu bieten, ohne die Freiheitspotentiale der Moderne preisgeben zu müssen. In diesem Handbuch wird diese mittlerweile reiche Tradition erstmals begrifflich und philosophisch systematisch analysiert, ideen- und problemgeschichtlich dargestellt und durch ihre wichtigsten Autoren anschaulich präsentiert.

Keywords

Anerkennung Sozialphilosophie Politische Philosophie Hegel, Georg Wilhelm Friedrich Honneth, Axel

Editors and affiliations

  • Ludwig Siep
    • 1
  • Heikki Ikaheimo
    • 2
  • Michael Quante
    • 3
  1. 1.Philosophisches SeminarUniversität Münster Philosophisches SeminarMünsterGermany
  2. 2.School of Humanities & LanguagesThe University of New South Wales School of Humanities & LanguagesSydneyAustralia
  3. 3.Philosophisches SeminarWestfälische Wilhelms Universität Philosophisches SeminarMünsterGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-19561-8
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Online ISBN 978-3-658-19561-8
  • Series Print ISSN 2524-3721
  • Series Online ISSN 2524-373X